Zum Inhalt springen

Unser Restaurierungsatelier

Unsere Restaurierungs - Werkstatt finden Sie in Emerkingen, Tulpenweg 10.
Die Verwaltung, Lagerstätten, Mitarbeiterräume….. haben wir in unser neues Betriebsgebäude in den Brühlwiesen 2, Emerkingen ausgelagert.

Das Atelier wurde 1986 neugebaut, nachdem  unsere alte Werkstatt den modernen Anforderungen der Restaurierung nicht mehr folgen konnte. Beim Bau wurde auf ein sehr hohes Maß an Sicherheit wert gelegt, so werden unsere Kunstgegenstände von einer Alarmanlage der Fa. Schütz bewacht.
Auch stehen uns Räume zur klimagerechten Lagerung von Figuren, Altären, Bilder und weiteren empfindlichen Wertgegenstände zur Verfügung.

Unser Neubau für Büro, Lager, Mitarbeiter wurde 2008 fertig gestellt und bezogen, sodass wir unser Restaurierungsatelier noch besser für reine Restaurierungsaufgaben nutzen können.

Mitarbeiter und Spezialisten

Wir beschäftigen zur Zeit 7 – 8  Restauratoren in unserem Unternehmen mit mindestens 10 – 20 Jähriger Berufserfahrung im Restaurierungsbereich. Einige Mitarbeiter von uns haben bereits jahrelange Restaurierungs- und Konservierungserfahrungen bei Diplom Restauratoren ( Kneer, Meschke ) sammeln können und waren hier bereits an sehr hochwertigen Objekten beteiligt.

Ein Stuckateurmeister ( Herr Karhaman ) und ein Holzbildhauermeister ( Herr Nehm ) sind in unserer Firma als Nachunternehmer in die Restaurierungsarbeit integriert. Für spezielle Stuck- und Festigungsmaßnahmen arbeiten wir mit Stuckateurmeister Bruno Rinker zusammen. Seit Juni 2016 arbeitet Herrn Dipl. Restaurator Dino Sirni, im Bereich Putz und Malerei engagiert mit uns zusammen. Auch Frau Schulz ( Staatl. Akademie für Malerei Stuttgart ) unterstützt unsere Firma und arbeitet regelmäßig bei uns mit. Im Bereich Bild- und Gemälderestaurierung bzw. hochwertiger Skulpturenrestaurierung und Putzrestauration arbeiten wir mit unterschiedlichen Restauratoren ( z.B. Dipl. Rest. Frau B. Meschke, Dipl. Rest. Sabine Haarseim, Restauratorin Frau Sauter)  zusammen oder geben diese Aufträge direkt an diese Restauratoren ab bzw. stellen den Kontakt zum Landesdenkmalamt oder der Bauleitung her.

Eine sachgerechte, objektbezogene und passende Kompetenzeinhaltung ist uns sehr wichtig. Denn wir wissen um die Verantwortung der Restauratoren gegenüber einem meist unersetzlichen Original sei es im Wand- Skulputur- oder Gemäldebereich. Es ist entscheidend, neue naturwissenschaftliche Erkenntnisse mit einzubeziehen und ggf. neue Methoden und Materialien für eine effektive und sinnvolle Konservierung / Restaurierung anzustreben. Eine Zusammenarbeit innerhalb verschieden orientierter Restauratoren bei der Restaurierung und Konservierung von hochwertigen Objekten (Fachgebiete) ist unabdingbar.